Peoplet Workshop – der Bericht

Ich kam um etwa 17:25 in die Phorusgasse 8. Die erste Hürde: beim Tor unten auf der Strasse ist Sanaga Labs nicht erwähnt. Nun gut, suche ich halt im Erdgeschoss: nix, also schaue ich im ersten Stock: ha, neben anderen Firmen, ein kleiner Zettel irgndwo auf einer Tür. Anklopfen, nach Leo fragen. Dann 2 Stockwerke nach oben mit Pascal, seinen Laptop und Projektor raufgehen. Warten, bis andere Blogger erscheinen, aber sie kamen nie (Wini & Markus – ihr Verräter!). Also das Peoplet Team ist versammelt: Dr Pascal Fenkam (der Vortragender und Manager von Peoplet), DI Leo Brunnhofer, und Alex Glechner (der Filmer – es ist nix, ausser den Anfang, aufgenommen worden – die Baterrien waren alle). Und ich fungiere als die Zuhörerschaft. Pascal trägt die Idee und Ziele von People klar und einfach vor. Ich kann mein Mundwerk nicht halten und störe Ihn dabei mit Zwischenfragen und Zwischenrufen. Alex und Leo geben auch Erklärungen und Antworten. Dann noch kleine Fragerunde. Spannend und interessant. Abgeschlossen wird der nette Plausch beim Flaschenbier. Ich hab durchaus neues erfahren:

  • es wird eine Plugin API geben
  • es gibt einen Peoplet Team Blog
  • die embedded DB ist die HSQLDB, die selbe, die von OpenOffice Base verwendet wird (da werde ich wohl mit JDBC experimentieren wollen). Ob das nicht ein Overkill ist, und eine SQLite nicht ausreichend wäre ?
  • mein Sniffer Ergebniss wurde von Pascal bestätigt: Peoplet wird verschlüsselt

Jetzt gehe ich schlafen, obwohl es noch früh ist (erst 23:02), aber ich hab etwas Wein genossen…

Advertisements

6 comments so far

  1. Markus Huszar on

    Ja, eigentlich wollte ich kommen, hab dem Leo aber eh eine Email geschrieben, dass ich noch nicht sicher weiß, ob ich kann, da ich grad im Umzugsstress bin 😉 Ich weiß: Ausreden sind wie Ar.. Popolöcher, jeder hat eins 😉

  2. Wini on

    Ja was soll ich machen? Bei mir gings drunter und drüber.
    Aber wie ich sehe hast du es eh genossen der alleinige Zuhörer zu sein. 🙂

  3. […] konnte ich dort ja nicht vorbei schauen. Aber Greg war dort und hat darüber berichtet. · Gelesen: 2 · heute: […]

  4. Mika on

    Du warst als einziger Blogger vorort?

  5. Greg on

    Mika: ja, der einzige Blogger und der einziger Zuhörer…

  6. […] was bei einem laufenden Job unsinnig ist. Verstehe ich nicht, das habe ich doch schon während des Workshops […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: