Existenzfragen eines Blogs

Hallo, ich bin dieses Blog, nein nicht der blogger. Der Blogger kümmert sich nämlich fast gar nicht um mich. Das Ergebnis: ich habe Existenzängste. Ich weiss nicht was der Blogger macht, aber mit mir hat er anscheinend keine höhere Ziele. Das schlimmste: niemand liest mich. Das ist frustrierend. Hängt aber sicherlich damit zusammen, dass mein Eigentümer keine Ahnung hat worüber er bloggen soll. Soll ich mich gleich umbringen?

Advertisements

4 comments so far

  1. Markus Huszar on

    Ohh, armes Blog. Hier hast du eine Portion Mitleid 😉

  2. Christian in Wien on

    Ach komm wer wird sich schon ins Datennirvana stürzen. Flirte halt ein bisschen mit dem Googlebot, und mit den Servern die dich abfragen, oder lies selber ein paar Blogs 😉

    Oder mach es wie eben, blogge aus der Sicht eines Blogs.

  3. Greg on

    @Christian: bloggen aus sicht des Blogs: tja, mit dem Gedanken hatte ich schon länger gespielt. Dieser Eintrag war halt der erste Test…

  4. Wacka Micha on

    Ich merke jetzt in diesem Moment, dass ich diese Seite deutlich öfter lesen sollte 😉 – da kommt man wirklich auf geniale Einfälle


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: