Archive for Juli 2007|Monthly archive page

Neuer Job: das Ende der Arbeitsuche

Endlich ist meine Arbeitsuche vorbei. Ab Montag werde ich dort arbeiten.
Was ich allerdings vermissen werde: die netten und durchaus überdurchschnittlich fachlich kompetente Kollegen. So einen Haufen kluge Köpfe, wie bei meinem bisherigen Arbeitgeber getroffen habe, wird schwer wieder zu finden.

Problem mit AcrobatReader unter Fedora 7 beheben

Der DocumentViewer unter Fedora 7 ist zwar ganz nett, aber für PDF habe ich mich doch entschieden Adobes Reader zu installieren (per rpm). Nun liess sich der aber nicht starten (auf der Konsole sieht man dann eine endlose Schleife von „expr: Syntaxfehler“). Der Fehler liegt an der Verion von libgtk. Beheben tut man diesen aber ganz leicht denn, man muss nur die Datei acroread folgendermassen editieren:

statt

echo $mfile| sed 's/libgtk-x11-\([0-9]*\).0.so.0.\([0-9]\)00.\([0-9]*\)\|\(.*\)/\1\2\3/g'

muss

echo $mfile| sed 's/libgtk-x11-\([0-9]*\).0.so.0.\([0-9]\)000.\([0-9]*\)\|\(.*\)/\1\2\3/g'

stehen.

Und schon läuft das Ding.

Die Datei acroread ist standardmässig im Verzeichnis /usr/local/Adobe/Acrobat7.0/bin/ abgelegt.

Favicon Generator

Ein Favicon (von Favorit und Icon) ist ein kleines, 16×16 oder 32×32 Pixel großes Bildchen, das in der Adresszeile eines Browsers links von der URL angezeigt wird und meist dazu dient, die zugehörige Website auf wiedererkennbare Weise zu kennzeichnen.

Das sagt die Wikipedia. Nun, es besteht mit dem Tool FavIcon generator die Möglichkeit ein FAvicon aus beliebigen Bild zu generieren. Ich finde ,es ist eine gute Idee.

Spiegelverkehrt und auf dem Kopf gestellt

Wäre es möglich im Web Texte, die spiegelverkehrt und dazu auf dem Kopf gestellt sind,zu schreiben? Ja es ist möglich:

.ʇ11ǝʇsǝb ɟdoʞ ɯǝp ɟnɐ ʇsı ʇxǝʇ ɹǝsǝıp

Ist doch hübsch und es funktioniert ganz gut.